Good Food bringt frisches Potenzial in die GV

 

Glasklar ist, wir - die Gesellschaft - verändert sich. Rasant. Und das hat alles auch einen enormen Einfluss auf die Arbeitsräume und Strukturen in Unternehmen jeglicher Größe.

In manchen Branchen verschwimmen Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben, Arbeitszeiten verschieben sich und ortsunabhängig zu arbeiten setzt sich auch in den kleinen Büros immer mehr durch. Diese Verhaltensänderungen haben wiederum auch Einfluss auf die Essgewohnheiten der Menschen. Das ist deutlich spürbar im Außer-Haus-Markt und in der Gemeinschaftsverpflegung. Je nach Arbeitsmodell ändert sich der Bedarf an die Betriebsgastronomie von „einen vollen Teller zur Mittagszeit“ hin zu „mehreren Snacks am Tage“, da Vormittags aus dem Home Office gearbeitet wurde bzw. ein Kundentermin außer Haus auf der Agenda stand und zum Kaffee natürlich 3-4 Kekse genascht wurden und der Hunger um die tradierte 12 Uhr – Pause nun nur mäßig ausfällt.

Engagierte Küchenleiter haben dies längst zu spüren bekommen und sind daher stetig auf der Suche nach neuer Inspiration, um diese neue „Spezie Mitarbeiter“ kulinarisch mit Snacks oder mit vollen Tellern zu verwöhnen!

In der Gemeinschaftsgastronomie braucht es, ebenso wie in der Einzelgastronomie, stetig neue Food-Konzepte mit Pfiff, neue Rezepte, neue Wege, um die Bedürfnisse der Gäste und der Mitarbeiter zu bedienen. Gepaart mit einer abgestimmten Kommunikation hin zu den Mitarbeitern ist neuer Schwung in der „Kunden“bindung deutlich nachzuweisen.

Erste Erfolgsberichte hierzu gibt es z.B. von * Merck Up Central, deren Konzept eine Mischung aus Eigenregie und regionalen Partnern ist und seit deren Eröffnung die Gästeanzahl und Umsatz um 30% gesteigert werden konnte! ( * food-service.de vom 29.6.2018)

Ein altbekannter, aber immer noch sehr starker Aspekt mit sehr großem Potenzial in der GV ist der gesundheitliche Ansatz bei der Verpflegung! Verlangt wird eine ausreichende Versorgung mit den wichtigen Nährstoffen und vor allem wird nach einem leichten Essen geliebäugelt, dass die Energie für den Nachmittag sicherstellt.

Bio-Produkte und regionale Lebensmittel sind weiterhin auf dem Vormarsch.

Hierzu werden regelmäßig neue, pfiffige Rezepte seitens Industrie und der Küchencrews entwickelt. Um diese dann auch „just-in-time“ umzusetzen, sind multifunktionale Küchengeräte wie z.B. die multifunktionale Kippbratpfanne unverzichtbar. Geeignet zum schmoren, braten, kochen und aufgeheizt in nur 4,5min. Einfachst zu bedienen können alle Köche in den Kantinen gelingsicher Vorspeisen, Snacks, Hauptspeisen und Desserts zubereiten.

Fazit

Ein attraktives Food-Konzept, gekonnt mit viel Ehrlichkeit & einer emotionalen Story kommuniziert, begeistert Ihre Mitarbeiter und liefert Ihnen ein gutes Gefühl in der Betriebsgastronomie kulinarisch Mittagspause für Mittagspause verwöhnt zu werden und mit neuer Energie und gut gelaunt an den Arbeitsplatz zurückzukehren.