Joblinge zu Gast bei Küppersbusch

Küppersbusch Großküchentechnik hat das hauseigene Schulungs-Center für drei Tage komplett in den Dienst des „praxisorientierten Lernens“ der Joblinge gestellt. Insgesamt sieben junge Erwachsene haben während dieser Zeit einen Einblick in den Beruf des Kochs bekommen. Dabei wurde geschnibbelt, gekocht und viel gelacht. 

„In den praxisorientierten Lernprojekten sollen die Jugendlichen ihre Komfortzone verlassen – sich auf Neues einlassen und neue Erfahrungen machen. Es werden mit Absicht eher kreative Inhalte aus den Bereichen Theater, Kunst, Musik oder – wie im Fall Küppersbusch - Küche umgesetzt, da dies für die Jugendlichen eine besondere Hürde darstellt, weil sie keine Erfahrung hiermit haben. Sie sollen erkennen, dass sie sich auf Neues einlassen können  und im Nachhinein sogar feststellen, dass sie Spaß dabei hatten“, erläutert Raphael Karrasch, Regionalleiter Joblinge gAG Ruhr, den Hintergrund. Begleitet wurden die Joblinge während des dreitägigen Projekts von Küchenprofi und Gebietsverkaufsleiter Jörg Arnold. „Viele staunen nicht schlecht, wenn sie zum ersten Mal professionelle Großküchengeräte sehen und auch bedienen dürfen“, so Arnold.   

Ein schöner Nebeneffekt des Projektes: das produzierte Essen konnten die Joblinge bei einem „Flying Dinner“ anlässlich der Einweihung der neuen Räumlichkeiten in Gelsenkirchen einsetzen.