Produktivität gesteigert, Lieferzeiten verringert

„Eine Produktivitätssteigerung von 25 %, Standardlieferzeiten von maximal 4 Wochen, eine Reduzierung der Durchlaufzeiten um ebenfalls 25 % und 100 % Liefertreue“, so lautet das Fazit von Maurice Preuß, Produktionsleiter bei Küppersbusch Großküchentechnik, nachdem in Gelsenkirchen innerhalb der letzten Monate die gesamte Produktion mit Hilfe von Lean Management optimiert wurde. 

„Auf diese enormen Steigerungen sind wir sehr stolz. Dennoch lehnen wir uns nicht zurück. Wir optimieren weiter“, resümiert auch Geschäftsführer Marc-Oliver Schneider. Grund für diese hervorragenden Ergebnisse sei vor allem die Umstellung des Fertigungsprozesses und die Verankerung des KVP-Gedankens (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) in den Köpfen der Mitarbeiter. Preuß: „Wir haben in der Endmontage innerhalb kürzester Zeit von Band- auf Inselfertigung im One-Piece-Flow umgestellt. Die Prozesse werden hinsichtlich der wichtigsten Produktionskennzahlen gestaltet, optimiert und anhand der Kennzahlen in Eigenverantwortung der Mitarbeiter überprüft.“ In der Gelsenkirchener Produktionsstätte werden nun an insgesamt 6 Inseln Herde, Kessel und Co. gefertigt. „Jede Insel fertigt ein spezielles Gerätesortiment. Die Mitarbeiter einer Insel bilden dabei ein festes Team und sind für die Geräte vom ersten Montageschritt bis zur abschließenden Prüfung verantwortlich. Und genau diese Eigenverantwortung  führt dazu, dass sich die Fehlerquote auf ein absolutes Minimum reduziert hat. Unsere Liefertreue liegt bei 100 % “, so Preuß weiter.

Die Standardlieferzeiten für elektrisch- oder gasbetriebene Kessel, Pfannen, Herde, Fritteusen und Co. beträgt nun nur noch bis zu 4 Wochen – oft sind es nur 3. „Das ist so am Markt nicht üblich.“, weiß Schneider, „Die sogenannten Schnelldreher liefern wir sogar innerhalb weniger Tage.“ Auch die Durchlaufzeiten für Palmarien – die individuellen Herdanlagen mit durchgehender Arbeitsplatte – wurden auf 8 Wochen verkürzt.